Kostenlose Fachberatung 0800 9044 9044
Schnelle Reaktionszeit
Kostenloser Versand
Top Kundenzufriedenheit
Über 50 Jahre Erfahrung
Direkt vom Hersteller

Einfache und kreative Ideen für kleine Bäder

Dein Badezimmer ist recht klein und du möchtest etwas Veränderung schaffen, weißt aber nicht, was im Trend liegt oder wie du den Raum optisch größer wirken lässt? Wir haben die kreativsten Design Ideen für kleine Bäder herausgesucht und verraten dir auch, auf welche Designoptionen du verzichten solltest. Lass dich inspirieren!

Kategoriebanner Duschrückwand

Kleines Bad größer wirken lassen

Die meisten Menschen mit einem kleinen Badezimmer wollen vor allem eins: Den Raum optisch größer erscheinen lassen und, mit einer klugen Aufteilung, den beschränkten Platz voll ausnutzen können. Mit den folgenden Ideen für kleine Bäder kannst du dein Bad räumlicher gestalten.

Kleine Bäder nicht gliedern

Die erste goldene Regel, wenn es darum geht, das Bad nicht noch kleiner wirken zu lassen als es ohnehin schon ist, ist eine ungegliederte Raumaufteilung. Möchtest du, dass dein Bad optisch größer wirkt, dann vermeide in jedem Fall, es in verschiedene Bereiche zu unterteilen. betone stattdessen den Grundriss und schaffe so eine große Fläche. Das macht den Raum gleich viel einladender und schafft die Grundlage für weitere, kreative Bad Ideen.

Platzsparende Sanitäranlagen

Wenn es darum geht, eine Möbelauswahl zu treffen, gilt für kleine Bäder folgendes: Die meisten Sanitäranlagen sind für größere Badezimmer gedacht. Mittlerweile gibt es aber viele, schöne Alternativen, die etwas kleiner sind, ihren Zweck aber dennoch erfüllen. Ein kleines Waschbecken beispielsweise ist platzsparend und modern zugleich. Eine ebenerdige Dusche mit einer Duschkabine aus Glas unterstützt die Idee, den Raum ohne Unterteilungen größer wirken zu lassen. Auch Heizkörper nehmen eine Menge Platz im kleinen Bad ein. Mit einem schmalen Handtuchheizkörper schaffst du mehr Platz für weiteren Stauraum.


Wer nicht auf Komfort und Wellness durch eine Badewanne verzichten möchte, der kann mit einer Eckbadewanne die Ecken des kleinen Bads optimal ausfüllen. Eine frei stehende Badewanne eignet sich hingegen weniger für kleine Bäder.

Duschrückwand Optik berge und Seen

Wandschränke für mehr Stauraum

Anstelle eines einfachen Spiegels über dem Waschbecken sorgt ein Spiegelschrank für mehr Stauraum. So kannst du beispielsweise auf einen Waschbeckenunterschrank verzichten und das Bad wirkt gleich viel aufgeräumter. Ein Spiegel sorgt zusätzlich für mehr Tiefe und lässt den Raum dadurch optisch größer erscheinen.

Helle Farben für mehr Freundlichkeit

Neben der platzsparenden Einrichtungs-Strategie sorgen auch die Auswahl der Farben und Lichtverhältnisse für einen optisch größeren Raum. Kleine Bäder wirken vor allem dann geräumiger und einladender, wenn die Boden- und Wandgestaltung einheitlich ist. Helle Farben sorgen für zusätzliche Offenheit und vermitteln ein ruhiges Raumgefühl.

Tageslichtlampen für eine angenehme Grundhelligkeit

Kleine Badezimmer haben häufig eins gemeinsam: Sie verfügen über nicht viele Fenster und werden daher nicht mit Tageslicht durchflutet. Mit der richtigen Beleuchtung kannst du aber selbst dafür sorgen, dass das Bad einladender und größer scheint. Eine intensive Deckenbeleuchtung mit Tageslichtlampen erhellt den Raum. Bodenleuchten sorgen für mehr Weite und beleuchtete Spiegelschränke sorgen für zusätzliche Lichtakzente. Probiere selbst aus und spiele etwas mit dem Licht, um herauszufinden, welche Lösung für dein Badezimmer die beste ist. 

Ideen für kleinen Badezimmer

Wenn die Boden- und Wandgestaltung miteinander harmoniert, wirkt ein kleines Bad gleich viel geräumiger. Das bedeutet nicht, dass der Boden exakt die gleiche Farbe wie die Wand haben muss. Achte stattdessen einfach darauf, dass die Farben zueinander passen. Helle Wandfarben lassen sich wunderbar mit den verschiedensten Bodenbelägen kombinieren. Der Raum wirkt gleich viel einladender und optisch größer.

Mut zum Minimalismus

Mit farbigen Accessoires kannst du dann schöne Akzente setzen, die deinem Stil entsprechen. Für die Wandgestaltung eignen sich farbenfrohe Bilder oder hängende Pflanzen beispielsweise sehr gut. Hier gilt jedoch die Wand nicht zu voll zu hängen, da du sonst wieder Gefahr läufst, dass das ohnehin schon kleine Badezimmer noch kleiner wirkt. Damit das Bad modern und aufgeräumt wirkt, sollten nicht zu viele Reize miteinander vereint werden.

Große Spiegel für mehr Tiefe

Spiegel hingegen sind in Badezimmern immer eine gute Idee. Sie verleihen dem Raum mehr Tiefe und lassen ihn automatisch größer wirken. Hier darfst du ruhig etwas großzügiger sein und einen imposanten Spiegel anbringen, beispielsweise ein hängender Spiegelschrank über dem Waschbecken. Ein Spiegelschrank ist nicht nur designmäßig eine feine Idee, er ist vor allem in kleinen Bädern sehr praktisch und sorgt gleichzeitig für mehr Stauraum. Ein Körperspiegel ist in kleinen Bädern ebenfalls erlaubt und praktisch zugleich.

Bad mit Duschrückwand Fische unterwasser

Fugenlose Duschrückwand

Moderne Badezimmer setzen schon lange nicht mehr auf eine Verfliesung. Das wirkt sich auch positiv auf die Gestaltung von kleinen Bädern aus. Je schmaler die Fugen sind, desto mehr Ruhe und Großzügigkeit strahlt das Badezimmer aus. Wie kann man herkömmliche Fliesen am besten ersetzen? Mit einer fugenlosen Duschrückwand.


Bei der Duschrückwand Gestaltung kannst du deiner Kreativität freien Lauf lassen. Hier kann man ruhig mutig sein und zum Lieblingsmuster greifen. Aber auch schlichte Farben machen einiges her. Eine schlichte Duschrückwand wirkt edel und bringt einen Hauch Luxus in jedes Badezimmer. Egal für welches Design du dich entscheidest, eine Duschrückwand kommt in jedem Bad super zur Geltung und sorgt für eine gemütliche Atmosphäre. Wusstest du, dass du eine Duschrückwand nicht ausschließlich in der Duschkabine montieren kannst? Die Platten aus Aluverbund können auf so gut wie jedem Untergrund angebracht werden.

3 ultimative Einrichtungsideen bei wenig Platz im Badezimmer

Helle Farben für mehr Helligkeit, große Spiegel für mehr Tiefe und kleinere Sanitäranlagen für mehr Platz – mit ein paar einfachen Tipps und Ideen für kleine Bäder kann man viel verändern. Dabei kannst du deinen ganz eigenen Stil beibehalten, oder etwas ganz Neues ausprobieren. Hier sind drei explizite Einrichtungsideen für kleine Bäder.

Praktische Verstaumöglichkeiten

Das Erste, was in einem kleinen Bad nicht fehlen darf, ist ein Spiegelschrank. Die Vorteile dafür liegen klar auf der Hand. Wer keinen Spiegelschrank möchte, der kann die Verstaumöglichkeit auch mit einem Waschbeckenunterschrank ersetzen. Im Trend liegen derzeit vor allem offene Waschtische und Badmöbel.


Kleine Nischen füllst du am besten mit Regalbrettern, um einfache Ablageflächen zu erschaffen. Hier kannst du alltägliche Artikel wie Seife, Wattepads und Co. ablegen oder den Platz für Deko-Gegenstände oder Pflanzen nutzen. Auch in der Dusche macht ein Eckregal Sinn.


Ist dein Spülkasten in der Wand versteckt, kannst du den Platz nutzen und über der Toilette ein Regal anbringen. Dieser Bereich wird häufig übersehen, eignet sich aber wunderbar für zusätzlichen Stauraum.


Mittlerweile gibt es auch hängende Regalsysteme, die sich sehr gut in kleinen Bädern einsetzen lassen. Stil-Technisch kannst du mit den meisten Innovationen nicht viel falsch machen. Es gibt viele Möglichkeiten, ein kleines Badezimmer gemütlich und praktisch einzurichten.

Auffällige Highlights

Eine minimalistische Einrichtung lässt kleinere Bäder größer wirken. Das ist die ideale Voraussetzung, um mit auffälligen Accessoires starke Akzente zu setzen und ein kleines Bad zu gestalten. Du kannst Handtücher, Seifenspender oder Duschvorhänge in diversen Farben einsetzen oder den Raum mit einem auffälligen Teppich auflockern. Ebenso gut eignet sich eine Duschrückwand mit Muster, um die Farbgebung im Bad zu unterstreichen oder vielleicht sogar einen Stilbruch zu schaffen.


Duschrückwände aus Aluverbund sind sehr praktisch. Die Platten können neben ihrem eigentlichen Einsatzzweck auch als Wandpaneele hinter dem Waschbecken oder der Badewanne zum Einsatz kommen. Besonders beliebt sind Duschrückwände in Naturdesign. Dazu zählen diverse Holz-, Stein- oder Marmor-Motive.


Naturmaterialien wie Stein und Holz sorgen für eine sinnliche Atmosphäre

In welcher Farbe du dein Bad einrichtest, hängt natürlich ganz von deinem Geschmack ab. Um kleine Räume heller und gemütlicher wirken zu lassen, eignen sich Naturmaterialien sehr gut. Die natürliche Farbvielfalt sorgt vor allem in kleinen Bädern für einen besonderen Wohlfühlfaktor.

Baderückwand Steinoptik
Es gibt unzählige Wohnaccessoires in Holz- oder Stein-Design. Der Kreativität sind auch hier wieder keine Grenzen gesetzt. Wichtig ist nur, dass du bei der Badgestaltung nicht zu viele Stile und Farben miteinander kombinierst. Sei lieber etwas sparsam und setze auf einen minimalistischen Einrichtungsstil mit modernen Highlights, damit der kleine Raum nicht überladen wirkt. Viel Spaß mit deiner persönlichen, kleinen aber feinen Wohlfühloase!